20.04.2022 18:35

Krebs und seine energetischen Ursachen!

In diesem Blogbeitrag möchte ich dir meine Erfahrungen mit den energetischen Auslösern einer Tumorerkrankung schildern.

Als Humanenergetiker und medialer Energiearbeiter interessieren mich nur die Auslöser für eine Krebserkrankung, die auf energetischer Ebene entstehen bzw. das energetische System des Körpers betreffen. Dazu gehören auch Energien wie Gedankenenergien oder Gefühle.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Alle medizinischen Auslöser für eine Tumorerkrankung lasse ich hier weg, da ich über keine medizinische Ausbildung verfüge. Da haben Onkologen das Fachwissen und die Möglichkeiten der modernen Medizin zur Hand.

Stellen wir uns als erstes Mal die Frage, warum ein Mensch krank werden kann? Aller Übel Anfang sind negative Gedanken, die über einen langen Zeitraum immer und immer wieder gedacht werden.


Mentale Krankmacher

Es gibt Gedanken und Vorstellungen, die uns gesund oder krank machen können. 

Solche krank machenden Gedanken und Vorstellungen sind z.B.:

  • Die Vorstellung, dass es unbedingt erforderlich sei, von jedem Menschen der Umgebung akzeptiert und geliebt zu werden.
  • Die Meinung, dass es eine Katastrophe sei, wenn sich die Dinge nicht so entwickeln, wie ich es gerne hätte.
  • Verzweifelter MannDer Glaube, dass die eigene Vergangenheit das Leben weitgehend bestimmt und man kaum noch etwas ändern kann.
  • Die Vorstellung, dass manche Menschen böse und schlecht seien und dafür bestraft werden müssten, womöglich durch einen selbst.
  • Der Glaube, dass menschliches Unglück vom Zufall abhänge und man darauf ja keinen Einfluss habe. Man habe eben Glück oder Pech.
  • Der Glaube, dass die Gedanken von selbst kämen und man darauf nun mal keinen Einfluss habe.
  • Die Vorstellung, dass man sich ständig Gedanken und Sorgen machen müsse, was alles passieren könne und ständig damit rechnen müsse, dass es auch tatsächlich eintritt.
  • Die Vorstellung, dass man unerwünschte Situationen wie Krankheit eben geduldig ertragen müsse, anstatt sie zu ändern.
  • Der Glaube, dass jeder Mensch früher oder später krank werde und dass man daran nichts ändern könne.
     

Wenn wir diese oder ähnliche Gedanken in unser Bewusstsein nehmen, sie womöglich dort festhalten und häufig wiederholen, dann wird unser Freund, der Körper, diese geistige Fehlhaltung uns bald als Krankheit schmerzhaft zu Bewusstsein bringen.

 

Verletzte Gefühle und ihre Auswirkung auf die Seele

Es können die mentalen, seelischen, über Jahre andauernden Verletzungen der Gefühle eines Menschen sein, der ihn in den Krebs drängt. In den vielen Jahren meiner Tätigkeit als „Medialer Energiearbeiter“ konnte ich folgende Zusammenhänge feststellen:

  • Brustkrebs:   Partner- oder Mutter – Tochter Konflikt
  • Magenkrebs: Stets unverdaute mentale Brocken schlucken müssen
  • Darmkrebs: Ärger mit und in der Familie
  • Lebertumor: Wut auf den Partner (kann auch ein Geschäftspartner sein)
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs): Vom Partner nicht geliebt werden oder in der Kindheit nicht geliebt worden sein
  • Prostatakrebs: Verletzung der männlichen Gefühle
  • Schilddrüsenkrebs: Selbstwerteinbruch
  • Lungenkrebs: Verlust eines geliebten Menschen oder eines Tieres durch dessen Tod

Wir werden durch unsere Konflikte krank! Oder anders ausgedrückt: „Werden unsere Gefühle lange Zeit verletzt, dann werden wir krank.“

Seelische Verwundungen die jahrelang andauern, siehe Konflikte mit dem Partner oder zwischen Mutter und Tochter, führen hKrebszellen im Körperäufig zu einer Zellveränderung der Organe, die energetisch mit dem Problem verbunden sind.  Z.B. im Fall von Magenkrebs sind es die unverdauten seelischen Brocken, die der Mensch schlucken muss. Gefühle, die wir nicht leben dürfen oder wenn unsere eigenen Gefühle von jemand anderem nicht respektiert und missachtet werden, hinterlassen in unserem Energiesystem energetische Spuren und Narben. Werden diese immer größer, verlagert sich das Geschehen aus dem energetischen Bereich in den rein körperlichen, organischen Bereich.

Jede Erkrankung des Körpers, dazu zählt auch Krebs, hat ihren Ursprung, ihren Entstehungspunkt, in falschen Gedanken und verletzten Gefühlen. Das wirkt sich direkt auf unser energetisches System im Körper aus. Das kannst du dir wie mikroskopisch kleine Kurzschlüsse im Energiesystem vorstellen. Diese Fehlfunktionen können jahrelang unentdeckt bleiben. Vielleicht machen sie uns ganz subtil auf irgendein Manko in unserem Leben aufmerksam? Wer allerdings diese feinen, stillen Hinweise des Körpers oder einen Hinweis, der in Form eines Gedankens oder eines Gefühls immer wieder auftaucht, keine Beachtung schenkt, bekommt irgendwann mal die Rechnung präsentiert. Dann wird quasi aus einem kleinen Kurzschluss ein totaler Netzzusammenbruch. Ein körperliches Black Out.

Ich selbst bin dafür das beste Beispiel. 2004 bekam ich die Diagnose Schilddrüsenkrebs. Dieser Krebs kam wie aus heiterem Himmel über mich. Im Rückblick betrachtet bin ich dem Krebs sogar dankbar, dass er mir die Grenzen meines Handelns im Leben aufgezeigt hat.

 

Die nicht erkannte Lebensaufgabe

Damit sind wir schon bei einem weiteren Auslöser für Krebs. Der Mensch, der jahrelang gegen seine Lebensaufgabe arbeitet, den falschen Beruf ausübt, die falschen Entscheidungen in seinem Leben trifft, kann den Krebs, sozusagen als letzten Mahner, vor dem Untergang bekommen. Dazu kannst du gerne meine Blogbeiträge zu meiner eigenen Geschichte lesen.

Solltest du in dir hin und wieder ein Gefühl haben, dass der Beruf, den du ausübst ganz und gar nicht deinem Wesen entspricht, dann freue ich mich, wenn du mich kontaktierst. Die Lebensaufgabe eines Menschen herauszufinden, gehört zum meinen beruflichen Tätigkeiten. In meinem Fall ahnte ich Jahre vor der Krebsdiagnose, in welchen Beruf ich die beste Leistung erbringen könnte - welcher Beruf mir auf den Leib geschneidert wäre. Ich schwelgte sogar in meinen Gefühlen in diesem neuen Beruf. Doch ich hörte nicht auf meine innere Stimme. Bis dann der Krebs das Ruder übernahm.

Stell dir die innere Stimme wie die Ölkontrolllampe deines Autos vor. Die Lampe warnt dich lange bevor das Schlimmste eintritt – totaler Ölverlust und kapitaler Motorschaden – vor der Gefahrensituation. Übersiehst du geflissentlich das Warnlicht musst du die Konsequenzen tragen. Das kann so weit gehen, dass du einen blockierten Motor bei 130 km/h auf der Autobahn hast und einen kapitalen Unfall baust. Den du vielleicht nicht überlebst!

Du kannst dir noch einen Satz zu Herzen nehmen: „Der Mensch, der nie für den eigenen Körper Zeit hat, der seine Bedürfnisse und Gefühle übersieht, wird sich spätestens dann die Zeit nehmen müssen, wenn der Körper sehr krank wird. Aller Spaß auf Erden ist schnell vergessen, wenn der Körper nicht mehr mitmacht!“

 

Weitere energetische Ursachen für Krebs

Verstrahlter SchlafplatzEin ganz heißes Thema ist „Strahlung am Schlafplatz!“ Erdstrahlen, Wasseradern, Gitternetz Kreuzungen, Elektrosmog bis hin zu massiver Einstrahlung von Mobilfunksendern können mit großer Wahrscheinlichkeit Krebs oder andere schwere Erkrankungen auslösen. Als Geobiologe habe ich von 2003 bis 2015 in D-A-CH und Südtirol tausende Wohnungen und Schlafzimmer vermessen und dabei hunderte Krebspatienten herausgefunden. Alle lagen, ohne dass sie es wussten, auf einem hoch bestrahlten Schlafplatz. Jedwede massive Strahlung am Schlafplatz greift in das Zellgefüge des menschlichen Organismus ein. So wie es das alte Sprichwort gibt: „Steter Tropfen höhlt den Stein“, so kann in abgewandelter Weise gesagt werden: „Stete Strahlung zerstört den Körper!“

Ich habe früher als Geobiologe mit der „Geovital Akademie für Strahlenschutz“ zusammengearbeitet. Diese haben ein weltweites Netz von Geobiologen, die allesamt Spezialisten für Schlafplatzvermessungen sind.


Ursachen aus der Vergangenheit 

Ein weiterer Grund warum Krebs oder andere schwere Erkrankungen entstehen können, stelle ich sehr häufig bei der Energiearbeit mit Klienten fest. Es geht dabei um Karma und Reinkarnation. Zu beiden Themen kannst du einen Blogbeitrag von mir lesen. Wenn wir aus unseren Vorleben irgend einen Entstehungsgrund für einen Tumor mitbringen und dann noch lang andauernde seelische Verwundungen in diesem Leben dazukommen, siehe die Kapitel oben, dann kann Krebs entstehen.

 

Du siehst, es gibt sehr viele Gründe für die Entstehung von Krebs: Falsche Gedanken, verletzte Gefühle, ein verstrahlter Schlafplatz, Karma aus einem Vorleben, usw. Einzelne Punkte oder alle zusammen lenken uns über viele Jahre in Richtung schwere Krankheit.

 

Solange die wahre Ursache nicht erkannt und aufgearbeitet ist, wird keine Therapie oder Chemo helfen. Somit ist ein Rezidiv – ein Wideraufflammen des Tumors oder einer anderen schweren Erkrankung leider möglich.


Was tun, wenn ein Tumor festgestellt wurde?

Bitte beachte einen Grundsatz, der für jeden kranken Menschen, egal welche Krankheit er hat, gilt.

Tumorpatientin und ÄrztinBeim Auftreten der ersten Symptome immer zuerst einen Arzt aufsuchen.

Im zweiten oder dritten Schritt kann der Besuch beim Energetiker und die Absolvierung einer energetischen Therapie – z.B. meiner Energiearbeit – durchaus sinnvoll sein.

Sicher gibt es viele energetische Methoden zur Hilfestellung. Meine Energiearbeit hat jedoch einen ganz gravierenden Vorteil. Sie wirkt sehr schnell und bis in die tiefsten Ebenen unseres Energiekörpers und Energiesystems und sieht sich auch die dunklen Seiten der Seele – siehe Clearing – genau an. Mit der Energiearbeit konnte ich bereits vielen Menschen helfen, aus dem tiefen Tal der schweren Krankheit und des Leides herauszukommen. Ich gebe Hilfe zur Selbsthilfe. Denn dein Körper verfügt über viele Möglichkeiten sich selbst zu helfen und zu heilen. Wenn du so willst, befreie ich deine Selbstheilungskräfte, damit sie wieder einwandfrei arbeiten können.

 


In meinem nächsten Blogbeitrag kannst du die unglaubliche Geschichte eines jungen Mannes lesen. Dem konnte ich durch meine Energiearbeit das Leben retten.

 

Solltest du Fragen zu diesem ganzen Themenkomplex haben, dann freue ich mich, wenn du mich kontaktierst!

 

© Hans-Jörg Lübcke

 

 

 

 

Nach oben